Skip to main content

Hej und herzlich willkommen!

Ich bin Ulrich:
Weltenbummler.
Alltagsphilosoph.
Geschichtenerzähler.
Schön, dass du an Bord bist!

ULRICH

Reisen ist meine Leidenschaft. Ich hatte das große Glück, schon als Kind im Ausland zu leben, viele Länder zu besuchen und einige Sommer auf einem Segelboot zu verbringen. Dem Drang, rauszukommen und mehr von der Welt zu sehen, folgte die Berufswahl ins Cockpit eines Verkehrsflugzeugs. Dort werde ich fürs Reisen sogar bezahlt, doch nach spätestens drei Tagen muss ich immer den Heimweg antreten.

Weil diese Zeit bei weitem nicht reicht, ziehe ich auch in meiner Freizeit um die Welt. Meine bucket list ist lang: totale Sonnenfinsternisse rund um die Welt, Polarlicht in Skandinavien, den Pacific Crest Trail wandern, die Panamericana fahren, wissen wie der Regenwald riecht und überhaupt … Tag für Tag irgendwo stehen, fühlen und wissen: „Das ist es!“

Am liebsten reise ich mit leichtem Gepäck, denn glücklich macht nicht der Besitz, sondern die Erlebnisse und die Menschen, mit denen wir sie teilen. Immer dabei sind Notizbuch und Kamera, um meine Erlebnisse, Gedanken und Erkenntnisse in Wort und Bild festzuhalten – und mit dir zu teilen!

SIRIUS

Sirius ist ein Volvo XC60. Mit dem Serienfahrzeug habe ich schon einige sehr beeindruckende Orte erkundet, auch abseits befestigter Straßen. Den Namen bekam er durch meine Liebe zur Astronomie. Sirius ist der hellste Stern am Nachthimmel und ganz in der Nähe des Orion (dazu mehr im nächsten Abschnitt).

Im Sommer trägt er ein Autohome Airtop Dachzelt mit 205×145 cm Fläche zum Schlafen und im Kofferraum eine selbst gebaute Küche mit zweiflammigem Kocher, Kühlschrank, elektrischer Wasserversorgung (auch zum duschen!) und viel Stauraum. Der Wasservorrat beträgt 90 l und Strom kommt aus einer 100 Ah Lithium-Batterie, die beim Fahren, über Solarzellen oder mit Landstrom geladen wird. Nur die Toilette muss ich mir bei Bedarf suchen.

ORION

Das neueste Familienmitglied ist ein 35 Jahre alter Steyr 12M18, übernommen aus Altbestand des Österreichischen Bundesheeres. Der Lkw ist bereits komplett restauriert – altbewährte Technik in schlichtem, modernem Gewand.

Als nächstes wird ein isolierter Koffer flexibel über einen Zwischenrahmen mit dem Chassis verbunden. Daraus wird ein tiny house mit allen Annehmlichkeiten: Küche, Bad, großem Bett und sogar Holzofen – alles im modernen Chalet-Stil.

Leben auf 10 Quadratmetern mit allem, was ich brauche, um die ganze Welt zu bereisen. Kommst du mit?